Ausstellungen

Ausstellung

Under the Viral Shadow

  1. Networks in the Age of Technoscience and Infection
  2. Anna Dumitriu | Alex May | Benjamin Bacon | Gene Kogan | Sarah Grant | Vivian Xu
28. August - 10. Oktober 2021

Das Ausstellungsprojekt wird vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandämie verschiedene Netzwerke untersuchen – biologische, kybernetische und soziale. Eine Gruppenausstellung, ein Symposium, Performances und Workshops stellen Künstler:innen vor, deren Forschung und Medien entweder in den Lebens- oder Informatikwissenschaften liegen.

Der Kern des Projekts stellt die Ausstellung Under the Viral Shadow dar, in der international bekannte Künstler:innen wie Anna Dumitriu, Alex May, Benjamin Bacon, Gene Kogan, Sarah Grant und Vivian Xu zu sehen sein werden. Die Arbeiten verstehen sich als künstlerische Forschung über die Schnittstelle von Biologischem und Technologischem.

Mehr lesen
Ausstellung

Paired Immunity

  1. Marta de Menezes & Luís Graça
30. Oktober - 12. Dezember 2021

Das Ausstellungsprojekt Paired Immunity präsentiert zwei Werke der Bioart-Künstlerin Marta de Menezes und ihres Partners, des Immunologen Luís Graça. In Immortality for Two verewigen Marta de Menezes und Luís Graça gegenseitig ihre Immunzellen. Dies wird erreicht, indem krebsauslösende Gene mit einem viralen Vektor in die Zellen eingeschleust werden. Diese unsterblichen Zellen sind, obwohl sie von zwei verliebten Menschen stammen, Immunzellen, die an der Körperabwehr beteiligt sind. Wenn sie interagieren, werden sie sich gegenseitig abgestoßen. Unsterblichkeit hat also ihren Preis – ewige Isolation.

Die Arbeit Anti-Marta geht über die Arbeit Immortality for Two hinaus, in der die Künstlerin und der Wissenschaftler die Grenzen und das Verständnis ihrer Identität hinterfragen. Im Projekt Anti-Marta wurde eine Hauttransplantation zwischen Marta und Luís ausgetauscht (mit einem autologen Transplantat als Kontrolle). Anti-Marta kann als ein Pakt betrachtet werden, bei dem die unvermeidliche Abstoßung des Transplantats im Gegensatz zur lebenslangen Aneignung einer neuen Form der gegenseitigen Anerkennung steht, die durch das Auftauchen von Antikörpern ermöglicht wird.

Mehr lesen
Ausstellung

Swarms, Robots and Postnature

  1. Käthe Wenzel | So Kanno | Sofia Crespo
1. Mai - 27. Juni 2021

Die Ausstellung präsentiert Positionen aus der künstlerischen Forschung zum Schwarmverhalten, stellt das traditionelle Konzept der „Natur“ in Frage und erforscht Schnittstellen des Biologischen und Maschinellen. Käthe Wenzel thematisiert mit den Bone Bots Schnittstellen von Körper und Maschine. Die hybriden elektronischen Tiere verwischen traditionelle Kategorien von „Technologie“ und „Natur“.

So Kanno verbindet Design Informatik mit digitaler Kunst und setzt sich intensiv mit Robotersystemen und Schwarmrobotik auseinander. Seine neueste Arbeit ist durch das synchrone Verhalten von Insekten wie Glühwürmchen inspiriert. Sofia Crespo arbeitet an der Darstellung künstlichen Lebens und generativer Lebensformen. Sie interessiert, wie organisches Leben künstliche Mechanismen nutzt, um sich selbst zu simulieren.

Mehr lesen

Archiv

Ausstellung

Kunst und Naturwissenschaft I

  1. Senses Alert
  2. Dmitry Bulatov
29. März - 4. Mai 2008

Die Gegenwartskunst hat sich bereits vor langer Zeit von einem ausschließlich anthropozentrischen Standpunkt abgewandt. Sie beschäftigt sich augenblicklich im Bereich der Science Art auch mit ökologischen Phänomenen und untersucht die Existenzgrundlage neu entstehender Lebensformen: Sie verbindet Kunst mit Naturwissenschaft.

Mehr lesen
Ausstellung

Kuratoren aus Ost- und Mitteleuropa I

  1. Denisa Kera and Pavel Sedlak. Cosmopolitics
  2. Josef Bareš | Internet Generation | Jakub Nepraš | Jan Pfeiffer| Pavel Sterec | Pavel Tichon
26. Januar - 2. März 2008

Die Ausstellung zeigt Projekte aus den vergangenen Jahren, die spielerische und experimentelle künstlerische Strategien präsentieren, die weder rein politisch noch rein technologisch sind.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Text III

  1. Prinzenallee Ein Stück ohne Dialoge
  2. Birgit Szepanski
24. November 2007 - 6. Januar 2008

Birgit Szepanski entwirft in ihren Installationen mit Text und Bild eine eigene Ästhetik des urbanen Raums. Der Ausstellungsraum selbst – Wand, Boden, Fenster und Tür – ist dabei stets Bestandteil der Arbeit. Auf der Grundlage des Spazierengehens…

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Text II

  1. Ekphrasis
  2. Christian de Lutz
28. September - 28. Oktober 2007

Die in den letzten Jahren entstandene Serie Source Code Images (Quelltextbilder) basiert auf einer digitalen Collage von Text und Bild. Die entlehnten Textquellen beinhalten HTML- und Java-Texte, neuere Arbeiten operieren mit Exzerpten von Virus-Codes.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Text I

  1. Farkhondeh Shahroudi
1. September - 23. September 2007

Art Laboratory Berlin freut sich, eine Einzelausstellung mit Buchkunst, Zeichnungen und einer digitalen Arbeit von Farkhondeh Shahroudi als Teil der Reihe Kunst und Text zu präsentieren. Ihre Arbeit funktioniert tatsächlich wie eine Reihe von Hyperlinks zwischen Kunst und Text, zwischen Tradition und Technologie.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Musik III

  1. Two Songs
  2. Viktor Alimpiev
30. Juni - 22. Juli 2007

Viktor Alimpiev verbindet in seiner filmischen Arbeit verschiedene künstlerische Bereiche: Bildende Kunst, Musik, Theater und Tanz. In seinen Filmen hat er mit dem menschlichen Körper und in letzter Zeit mit Gesang und Sprache gearbeitet.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Musik II

  1. 3-ROOM-CONFERENCE. Eine Live-Performance mit Ausstellung
  2. Tiefenrauschorchester
25. Mai - 17. Juni 2007

Die Performance 3-Room-Conference ist eine künstlerische Kommunikation in drei unterschiedlichen Räumen mit drei Räumen, durch drei Räume. Die Künstler kommunizieren unter Verwendung unterschiedlicher Medien in ihrer jeweiligen Form miteinander.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Musik I

  1. Video Works
  2. Die Künstlergruppe PG
31. März - 20. Mai 2007

Die Moskauer Künstlergruppe PG wurde 1998 gegründet. . „PG“ ist ein Wortspiel, das je nach Bedarf unterschiedlich interpretiert werden kann, z.B. als „Hydrant“, „Handgranate“ oder „Kriminelle Bande“.

Mehr lesen