Ausstellungen

Ausstellung

Radyo Somatodelia

  1. Experiments in Sonic Animism
  2. Tad Ermitaño
26. August - 9. Oktober 2022
Das vom Psychiater Humphrey Osmond geprägte Wort „psychedelisch“ setzt sich aus den Wörtern „psyche“ für „Geist“ und „delos“ für „manifestieren“ oder „offenbaren“ zusammen. Der von Tad Ermitaño vorgeschlagene Begriff „Somatodelia“ ergänzt die Psychedelik als Projekt der Rückbesinnung auf die körperlichen Wurzeln von Bewusstsein und Wahrnehmung. Somatodelia begründet sich als Metaphysik, die sich von dem von Platon und Descartes beschworenen Geist des Dualismus unterscheidet. Stattdessen enthüllt sie die physischen Wurzeln unseres geistigen Seins. Radyo (Tagalog für „Radio“) Somatodelia: Experiments in Sonic Animism bringt den Akt des Schauens und Hörens in Kontakt mit den äußeren Oberflächen und der inneren Fülle der Dinge. Die Wissenschaft hat die Menschen mit eingeschränkter Wahrnehmungsfähigkeit durch das Chaos geführt, besucht von blitzartigen Beobachtungen und Ahnungen. Die lückenhafte Ich-Perspektive wurde in eine allwissende Sichtweise umgewandelt, wobei alle Wendungen unterhalb des Moments der Entdeckung chirurgisch aus der Geschichte entfernt wurden. Die Daten und Fakten werden so in eine ursprüngliche Ganzheit gehüllt, die für die Betrachtung einer allwissenden Intelligenz zur Verfügung steht, die ausschließlich dem Menschen vorbehalten ist. Mehr lesen
Ausstellung

HACKERS, MAKERS, THINKERS

  1. Collective Experiments in Social Fermenting
  2. Irene Agrivina | Interspecifics | Pei-Ying Lin | Cammack Lindsey | Constanza Piña Pardo | Rice Brewing Sisters Club
21. Mai - 10. Juli 2022
Nach zwei Jahren sozialer Distanzierung und Isolation widmet sich Art Laboratory Berlin im Jahr 2022 der Frage, auf welche sozialen Möglichkeiten zugegriffen und wiederbelebt werden können. Mit dem Projekt Hackers, Makers, Thinkers wird ein ‚Doing it With Others‘ (DIWO) als möglicher Weg eingeschlagen, beschädigte soziale Beziehungen wieder aufzubauen und neu zu beleben. Nach einer Zeit, in der die meisten von uns auf Unternehmenstechnologien angewiesen waren, wird offenes (Quell-)Wissen eine Grundlage für das Machen und Denken bilden. Wir sind vor allem an einer offenen Kultur interessiert, die auf Gegenseitigkeit, Kooperation und Austausch auf globaler Ebene beruht. Durch die Kombination von Berliner Künstler:innen und Veranstaltungsorten mit Gastkünstler:innen aus Lateinamerika und Südostasien bietet dieses Projekt die Möglichkeit, Kunst als Werkzeug für soziales Empowerment, Wissenserwerb, Zusammenarbeit und Kooperation zu nutzen. Mehr lesen
Ausstellung

DIY Hack the Panke

  1. Learning from the River
  2. Dokumentarische Ausstellung des Kunst-Naturwissenschafts-Kollektivs
26. März - 30. April 2022
Die dokumentarische Ausstellung präsentiert die Forschung des kunst-naturwissenschaftlichen Kollektivs DIY Hack the Panke. Die Gruppe hat den Fluss in der Nähe der Veranstaltungsräume von Art Laboratory Berlin kritisch erforscht und öffentliche Workshops zu Themen wie Flussflora, -fauna und -mikrobiologie, Plastikmüll und Schadstoffe angeboten. Der Fokus lag auch auf Biomaterie als Teil künstlerischen Forschung, dem Einfluss von Geschichte, Kultur und Technologie auf die heutige Panke. Die Ausstellung zeigt auch verschiedene kunstwissenschaftliche Installationen der Künstlerin und Designerin Fara Peluso, der Künstlerin Sarah Hermanutz und der Biologin India Mansour mit der Künstlerin Sybille Neumeyer. Die Ausstellung lädt dazu ein, darüber nachzudenken, was Hybrid Art und geteiltes Wissen mittels transdisziplinärer Forschung zu Zeiten der ökologischen Megakrise in einer posthumanen Ära bedeuten. Mehr lesen

Archiv

Ausstellung

Kuratoren aus Ost- und Mitteleuropa II

  1. Elena Sorokina. Subjective Events, Sometimes Recorded
  2. Yevgeny Fiks | Kent Hansen und Jo Zahn (for TV-TV) | Ana Hušman | Gulnara Kasmalieva und Muratbek Djumaliev | Franck Lebovici, Giulia di Leonarda, Armin Linke | REINIGUNGSGESELLSCHAFT | Alexander Vaindorf | Katarina Zdjelar
24. Oktober - 16. November 2008

Umgangssprachlich umfasst der Begriff „Ereignis“ zwei verschiedene Bedeutungen: einmal ein Ereignis, das Grenzen übertritt, oder eines, das sie im Gegenteil bekräftigt.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Naturwissenschaft III

  1. Failed Organisms
  2. Reiner Maria Matysik
28. August - 28. September 2008

Der Berliner Künstler Reiner Maria Matysik beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit Konzeptionen zukünftiger Lebewesen und hat in den letzten Jahren an der Schnittstelle zwischen Kunst und Biologie ein eigenes System postevolutionärer Lebensformen entwickelt.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Naturwissenschaft II

  1. Transposed nodes
  2. Marcus Ahlers
31. Mai - 29. Juni 2008

Die Arbeiten von Marcus Ahlers funktionieren im Grenzbereich von bildender Kunst und Wissenschaft. Sie erforschen visuelle Metaphern für den menschlichen Körper in seiner Umgebung und nehmen dabei Bezug auf den sozialen und architektonischen Raum

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Naturwissenschaft I

  1. Senses Alert
  2. Dmitry Bulatov
29. März - 4. Mai 2008

Die Gegenwartskunst hat sich bereits vor langer Zeit von einem ausschließlich anthropozentrischen Standpunkt abgewandt. Sie beschäftigt sich augenblicklich im Bereich der Science Art auch mit ökologischen Phänomenen und untersucht die Existenzgrundlage neu entstehender Lebensformen: Sie verbindet Kunst mit Naturwissenschaft.

Mehr lesen
Ausstellung

Kuratoren aus Ost- und Mitteleuropa I

  1. Denisa Kera and Pavel Sedlak. Cosmopolitics
  2. Josef Bareš | Internet Generation | Jakub Nepraš | Jan Pfeiffer| Pavel Sterec | Pavel Tichon
26. Januar - 2. März 2008

Die Ausstellung zeigt Projekte aus den vergangenen Jahren, die spielerische und experimentelle künstlerische Strategien präsentieren, die weder rein politisch noch rein technologisch sind.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Text III

  1. Prinzenallee Ein Stück ohne Dialoge
  2. Birgit Szepanski
24. November 2007 - 6. Januar 2008

Birgit Szepanski entwirft in ihren Installationen mit Text und Bild eine eigene Ästhetik des urbanen Raums. Der Ausstellungsraum selbst – Wand, Boden, Fenster und Tür – ist dabei stets Bestandteil der Arbeit. Auf der Grundlage des Spazierengehens…

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Text II

  1. Ekphrasis
  2. Christian de Lutz
28. September - 28. Oktober 2007

Die in den letzten Jahren entstandene Serie Source Code Images (Quelltextbilder) basiert auf einer digitalen Collage von Text und Bild. Die entlehnten Textquellen beinhalten HTML- und Java-Texte, neuere Arbeiten operieren mit Exzerpten von Virus-Codes.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Text I

  1. Farkhondeh Shahroudi
1. September - 23. September 2007

Art Laboratory Berlin freut sich, eine Einzelausstellung mit Buchkunst, Zeichnungen und einer digitalen Arbeit von Farkhondeh Shahroudi als Teil der Reihe Kunst und Text zu präsentieren. Ihre Arbeit funktioniert tatsächlich wie eine Reihe von Hyperlinks zwischen Kunst und Text, zwischen Tradition und Technologie.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Musik III

  1. Two Songs
  2. Viktor Alimpiev
30. Juni - 22. Juli 2007

Viktor Alimpiev verbindet in seiner filmischen Arbeit verschiedene künstlerische Bereiche: Bildende Kunst, Musik, Theater und Tanz. In seinen Filmen hat er mit dem menschlichen Körper und in letzter Zeit mit Gesang und Sprache gearbeitet.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Musik II

  1. 3-ROOM-CONFERENCE. Eine Live-Performance mit Ausstellung
  2. Tiefenrauschorchester
25. Mai - 17. Juni 2007

Die Performance 3-Room-Conference ist eine künstlerische Kommunikation in drei unterschiedlichen Räumen mit drei Räumen, durch drei Räume. Die Künstler kommunizieren unter Verwendung unterschiedlicher Medien in ihrer jeweiligen Form miteinander.

Mehr lesen
Ausstellung

Kunst und Musik I

  1. Video Works
  2. Die Künstlergruppe PG
31. März - 20. Mai 2007

Die Moskauer Künstlergruppe PG wurde 1998 gegründet. . „PG“ ist ein Wortspiel, das je nach Bedarf unterschiedlich interpretiert werden kann, z.B. als „Hydrant“, „Handgranate“ oder „Kriminelle Bande“.

Mehr lesen