Ausstellungen

Ausstellung

Radyo Somatodelia

  1. Experiments in Sonic Animism
  2. Tad Ermitaño
26. August - 9. Oktober 2022
Das vom Psychiater Humphrey Osmond geprägte Wort „psychedelisch“ setzt sich aus den Wörtern „psyche“ für „Geist“ und „delos“ für „manifestieren“ oder „offenbaren“ zusammen. Der von Tad Ermitaño vorgeschlagene Begriff „Somatodelia“ ergänzt die Psychedelik als Projekt der Rückbesinnung auf die körperlichen Wurzeln von Bewusstsein und Wahrnehmung. Somatodelia begründet sich als Metaphysik, die sich von dem von Platon und Descartes beschworenen Geist des Dualismus unterscheidet. Stattdessen enthüllt sie die physischen Wurzeln unseres geistigen Seins. Radyo (Tagalog für „Radio“) Somatodelia: Experiments in Sonic Animism bringt den Akt des Schauens und Hörens in Kontakt mit den äußeren Oberflächen und der inneren Fülle der Dinge. Die Wissenschaft hat die Menschen mit eingeschränkter Wahrnehmungsfähigkeit durch das Chaos geführt, besucht von blitzartigen Beobachtungen und Ahnungen. Die lückenhafte Ich-Perspektive wurde in eine allwissende Sichtweise umgewandelt, wobei alle Wendungen unterhalb des Moments der Entdeckung chirurgisch aus der Geschichte entfernt wurden. Die Daten und Fakten werden so in eine ursprüngliche Ganzheit gehüllt, die für die Betrachtung einer allwissenden Intelligenz zur Verfügung steht, die ausschließlich dem Menschen vorbehalten ist. Mehr lesen
Ausstellung

HACKERS, MAKERS, THINKERS

  1. Collective Experiments in Social Fermenting
  2. Irene Agrivina | Interspecifics | Pei-Ying Lin | Cammack Lindsey | Constanza Piña Pardo | Rice Brewing Sisters Club
21. Mai - 10. Juli 2022
Nach zwei Jahren sozialer Distanzierung und Isolation widmet sich Art Laboratory Berlin im Jahr 2022 der Frage, auf welche sozialen Möglichkeiten zugegriffen und wiederbelebt werden können. Mit dem Projekt Hackers, Makers, Thinkers wird ein ‚Doing it With Others‘ (DIWO) als möglicher Weg eingeschlagen, beschädigte soziale Beziehungen wieder aufzubauen und neu zu beleben. Nach einer Zeit, in der die meisten von uns auf Unternehmenstechnologien angewiesen waren, wird offenes (Quell-)Wissen eine Grundlage für das Machen und Denken bilden. Wir sind vor allem an einer offenen Kultur interessiert, die auf Gegenseitigkeit, Kooperation und Austausch auf globaler Ebene beruht. Durch die Kombination von Berliner Künstler:innen und Veranstaltungsorten mit Gastkünstler:innen aus Lateinamerika und Südostasien bietet dieses Projekt die Möglichkeit, Kunst als Werkzeug für soziales Empowerment, Wissenserwerb, Zusammenarbeit und Kooperation zu nutzen. Mehr lesen
Ausstellung

DIY Hack the Panke

  1. Learning from the River
  2. Dokumentarische Ausstellung des Kunst-Naturwissenschafts-Kollektivs
26. März - 30. April 2022
Die dokumentarische Ausstellung präsentiert die Forschung des kunst-naturwissenschaftlichen Kollektivs DIY Hack the Panke. Die Gruppe hat den Fluss in der Nähe der Veranstaltungsräume von Art Laboratory Berlin kritisch erforscht und öffentliche Workshops zu Themen wie Flussflora, -fauna und -mikrobiologie, Plastikmüll und Schadstoffe angeboten. Der Fokus lag auch auf Biomaterie als Teil künstlerischen Forschung, dem Einfluss von Geschichte, Kultur und Technologie auf die heutige Panke. Die Ausstellung zeigt auch verschiedene kunstwissenschaftliche Installationen der Künstlerin und Designerin Fara Peluso, der Künstlerin Sarah Hermanutz und der Biologin India Mansour mit der Künstlerin Sybille Neumeyer. Die Ausstellung lädt dazu ein, darüber nachzudenken, was Hybrid Art und geteiltes Wissen mittels transdisziplinärer Forschung zu Zeiten der ökologischen Megakrise in einer posthumanen Ära bedeuten. Mehr lesen

Archiv

Ausstellung

Nature Cultures

  1. Bei der Alfred Ehrhardt Stiftung
  2. Brandon Ballengée | Katya Gardea Browne | Pinar Yoldas
2. Juli - 11.September 2016

Die Ausstellung untersucht die verflochtene Struktur menschlicher und nichtmenschlicher Akteure im 21. Jahrhundert. Die Auswirkungen menschlicher Technologie dringen in alle Bereiche der Umwelt ein und verändern das Gleichgewicht und damit auch den Aufbau dessen, was wir einmal „Natur“ nannten.

Mehr lesen
Ausstellung

Nonhuman Subjectivities

  1. On Animals. Cognition, Senses, Play
  2. Rachel Mayeri | Maja Smrekar
28. Mai - 17. Juli 2016

Die Kunstprojekte diskutieren Primaten und das Wolf-Hund-Mensch-Kontinuum: Der Instinkt und die Sinne des Nichtmenschlichen werden in den Mittelpunkt der künstlerischen Forschung gestellt. Die nichtmenschlichen kognitiven Fähigkeiten werden durch Performance, Film und Art Science-Kooperation übersetzt.

Mehr lesen
Ausstellung

Nonhuman Subjectivities

  1. The Other Selves. On the Phenomenon of the Microbiome
  2. François-Joseph Lapointe | Saša Spačal with Mirjan Švagelj & Anil Podgornik | Tarsh Bates | Joana Ricou
27. Februar - 30. April 2016

Verschiedene künstlerische Projekte diskutieren die komplexe mikrobielle Umgebung, die sich auf und im menschlichen Körper befindet – als Performance, lebende Installation oder Bild. Das Phänomen des Mikrobioms bringt viele komplexe Fragen über die menschliche Identität und unsere Beziehung zu unseren multiplen Identitäten hervor.

Mehr lesen
Ausstellung

PROSTHESES

  1. Transhuman Life Forms
  2. Susanna Hertrich
26. September - 29. November 2015

Die Arbeiten von Susanna Hertrich reflektiert das Phänomen von Prothesen als menschliche Erweiterung im 21. Jahrhundert. Im Kontext neuester Technologien sowie aktueller Entwicklungen im Bereich der Neurowissenschaften und Biologie stellt Susanna Hertrich neue transhumane sensorische Erweiterungen vor

Mehr lesen
Ausstellung

Growing Geometries

  1. Evolving Forms
  2. Theresa Schubert
29. August - 20. September 2015

Die Künstlerin Theresa Schubert forscht an den Schnittstellen von Kunst, Biologie und Technologie. In ihrer künstlerischen Praxis verbindet sie variable Medien zu Werken, die sich in audiovisuellen Installationen, Fotografien oder Arbeiten auf Papier ästhetisch manifestieren. Sie behandelt Phänomene der Natur nicht nur als Inspiration, sondern als Material und kritischen Prozess.

Mehr lesen
Ausstellung

bOdy pandemOnium

  1. Immersion into Noise
  2. Joseph Nechvatal
25. April - 21. Juni 2015

Joseph Nechvatal ist ein post-konzeptueller Künstler, der in der digitalen Kunst arbeitet. Er ist einer der wichtigsten Pioniere der neuen Medienkunst, bedient sich aber gleichzeitig der „alten Medien“ (Malerei und Zeichnung), die durch den Einsatz von maßgeschneiderter Artificial-Life-Software und Computerrobotik entstehen.

Mehr lesen
Ausstellung

[micro]biologies II

  1. πρωτεο / proteo
  2. Joanna Hoffmann
24. Januar - 29. März 2015

Joanna Hoffmanns transdisziplinäre Arbeiten verbinden Kunst, Mikrobiologie, Physik und Technologie. Mit Multimedia-Installationen, 3D-Stereoskopie, experimenteller Videoanimation und anderen Medien erforscht sie die Visualisierung des subatomaren und molekularen sowie des kosmischen Raums.

Mehr lesen
Ausstellung

[micro]biologies I

  1. the bacterial sublime
  2. Anna Dumitriu
27. September - 30. November 2014

Dumitriu ist sehr bekannt geworden durch ihre Arbeiten The VRSA Dress und The MRSA Quilt , die beide aus dem sogenannten ‚Superbazillus‘ gemacht wurden. Für diese Arbeiten hat Dumitriu Bakterien auf Textilien wachsen lassen und benutzte dann natürliche und klinische Antibiotika, um mit diesen Muster entstehen zu lassen.

Mehr lesen
Ausstellung

[macro]biologies II

  1. organisms
  2. Suzanne Anker | Brandon Ballengée | Maja Smrekar
31. Mai - 20. Juli 2014

In dieser Ausstellung richtet sich unser Blick auf künstlerische Projekte, die sich mit konkreten Organismen auseinander setzen. Dabei geht es um die Beziehungen dieser Organismen zu uns, sowie ihre Rolle als Akteure in einem übergeordneten Sinne. Die Ausstellung legt den Schwerpunkt auf Arbeiten von drei bemerkenswerten KünstlerInnen…

Mehr lesen
Ausstellung

[macro]biologies I

  1. the biosphere
  2. Katya Gardea Browne | The Center for PostNatural History | Mathias Kessler | Alexandra Regan Toland
8. März - 4. Mai 2014

[macro]biologies I: the biosphere präsentiert vier wichtige internationale Positionen, die sich auf bemerkenswerte Weise mit den Strukturen und Systemen unserer Welt auseinander setzen. Dabei stehen Ökosysteme und die Biosphäre mit Milliarden von Wesen im Zentrum, die mit anderen Systemen ko-agieren

Mehr lesen
Ausstellung

Synaesthesia / 4

  1. Translating, Correcting, Archiving
  2. Eva-Maria Bolz | Ditte Lyngkær Pedersen | Andy Holtin
1. Juni - 21. Juli 2013

Synaesthesia/ 4: Translating, Correcting, Archiving präsentiert die Arbeiten von Ditte Lyngkær Pedersen (DK), Eva-Maria Bolz (D) und Andy Holtin (USA). Die Ausstellung widmet sich ausgewählten künstlerischen Strategien zur Dekodierung des Phänomens der Synästhesie.

Mehr lesen
Ausstellung

Synaesthesia / 3

  1. History of the Senses
  2. Carl Rowe & Simon Davenport | Sergio Maltagliati & Pietro Grossi
23. März - 12. Mai 2013

Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Phänomen der Synästhesie aus kunst- und medienhistorischer Sicht. Die beiden künstlerischen Positionen gehen auf unterschiedliche Bewegungen des 20. Jahrhunderts zurück und geben der vierteiligen Ausstellungsreihe zur Synästhesie eine historische Komponente

Mehr lesen
Ausstellung

Synaesthesia / 2

  1. Space and Perception
  2. Madi Boyd | Carrie C Firman
26. Januar - 10. März 2013

Die Erforschung der Parameter Raum und Wahrnehmung steht im Zentrum der zweiten Ausstellung der Synaesthesia-Reihe bei Art Laboratory Berlin. Synästhesie, die Erfahrung zweier oder mehrerer Sinneseindrücke zur selben Zeit, ist sowohl als künstlerisches Paradigma als auch als neurologisches Phänomen zu verstehen.

Mehr lesen
Ausstellung

Synaesthesia / 1

  1. The Orange Smell of November
  2. Barbara Ryan | Annette Stahmer
27. Oktober - 16. Dezember 2012

Die Wahrnehmung der britischen Künstlerin Barbara Ryan ist geprägt von ihrer polymodalen Synästhesie, die sie wiederum für ihre künstlerischen Projekte nutzt. Die Arbeiten der Annette Stahmer kreisen um das Thema Sprache, die Beziehung von Stimme und Schrift, den Akt des Schreibens, Palimpseste und Synästhesie.

Mehr lesen
Ausstellung

Time & Technology/ 4

  1. Embodiment of Time
  2. Yasuhiro Sakamoto mit Iñigo Giner Miranda | Dave Hebb
1. September - 14. Oktober 2012

Im Rahmen der aktuellen Ausstellungsserie Time & Technology zeigt Art Laboratory Berlin die Ausstellung Embodiment of Time mit neuen Arbeiten von Yasuhiro Sakamoto mit Iñigo Giner Miranda und von Dave Hebb.

Mehr lesen