Veranstaltung > HACKERS, MAKERS, THINKERS

HACKERS, MAKERS, THINKERS

Soya C(o)u(l)ture. Ecoprints on Bioleather

Workshop | Irene Agrivina

Irene Agrivina, Ecoprints of Bioleather

Der Workshop Soya C(o)u(l)ture/ Ecoprints on Bioleather findet im Kontext der Gruppenausstellung Hackers, Makers, Thinkers und der gleichnamigen interdiszplinären internationalen Konferenz statt.


Das indonesische Kollektiv XXlab ist ein ausschließlich weibliches Team aus Designerinnen, Künstlerinnen und Programmiererinnen, darunter Irene Agrivina. Mit SOYA C(O)U(L)TURE will das Kollektiv die Wasserverschmutzung und die Armut in Indonesien bekämpfen, indem es ein innovatives Verfahren nutzt, das die giftigen Rückstände und das verschmutzte Wasser, die bei der intensiven Sojaproduktion in Indonesien anfallen, als Input für die Herstellung von essbarer Zellulose sowie von Biotreibstoff und biologisch gegerbtem Leder verwendet.

In der Do-it-yourself-Manier kann jede:r in ihrer/ seiner Küche zu Hause tätig werden. Im Workshop wird die Künstlerin über den Arbeitsprozess sprechen, Muster zeigen und dann die Teilnehmer:innen anleiten, ihre eigenen Öko-Drucke mit leicht verfügbaren Materialien wie Blumen und Blättern herzustellen. Die Teilnehmer:innen erhalten die Möglichkeit, auf SOYA C(O)U(L)TURE zu drucken, einem Bioleder, das aus dem Nebenprodukt der Sojaproduktion gewonnen wird. Dies ist ein BYOF-Workshop: Alle bringen ihre eigenen Blumen mit (Bring Your Own Flowers).

Irene Agrivina: Entangled Beauty. A Perfect Marriage, 2019, Mixed Media Installation


Geboren und aufgewachsen ist die Künstlerin Irene Agrivina in Java, Indonesien, wo sich die Praxis der Wissenschaft, Mythen und Traditionen manchmal in eins vermischen. Sie ist Gründungsmitglied des berühmten HoNF-Kollektivs sowie des XX Lab, das von der Ars Electronica mit dem [the next idea] Art and Technology Grant ausgezeichnet wurde (2015). Als Künstlerin, Technologin und Pädagogin arbeitet sie an der Schnittstelle zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie und beschäftigt sich mit kollaborativen, interdisziplinären und multimedialen Aktionen als Antwort auf soziale, kulturelle und ökologische Herausforderungen. Ihre Projekte wurden international beim IFVA New Media Art Festival, Hongkong (2017); 5th Anyang Public Art Project, Südkorea (2016); Ars Electronica Festival, Linz, Österreich (2015) und Pixelache Festival, Helsinki, Finnland (2013) präsentiert.


ORT

Art Laboratory Berlin
Prinzenallee 34, 13359 Berlin

DATUM UND ZEIT

28. Mai 2022
14:30 – 18:30 Uhr

GEBÜHR & REGISTRIERUNG

15 EUR / 8 EUR erm.
Bitte hier registrieren!
Der Workshop hat eine begrenzte Kapazität, daher ist eine Anmeldung erforderlich.

DURCHGEFÜHRT VON

Irene Agrivina

Team

ALB Team

KOOPERATIONsPARTNER

Rosalux – LOGO???

MediENpartnerINNEN

UNTERSTÜTZT VON

Informiert bleiben

Unseren Newsletter abonnieren