Veranstaltung > HACK THE PANKE Festival

HACK THE PANKE Festival

Mycelium Radio

Workshop & Performance | Martin Howse

Art Laboratory Berlin heißt herzlich willkommen zum HACK THE PANKE Festival mit verschiedenen Veranstaltungen wie Workshops, Filmvorführungen und Walks zu Kunst, Wissenschaft und Sound in Berlin-Wedding.


Radio Mycelium schlägt die Konstruktion einer Reihe von experimentellen Situationen vor, in denen ein neues vernetztes Imaginäres, der einzelne Organismus des Pilzmyzels, in Bezug auf lokale, globale und universelle elektromagnetische Signale untersucht wird. In diesem zweitägigen Workshop werden wir DIY-Radioempfänger und skulpturale Antennen bauen, den Empfang von Signalen testen und mit offenen Beispielen der verschiedenen wachsenden Myzelien und Pilze interagieren. Wir werden Wissen und Techniken zur artübergreifenden Kommunikation zwischen Menschen, Myzel und ihrer Umgebung erlernen und austauschen – durch Klang, Funk, Berührung, Geruch und Nahrungsaufnahme. In einer abschließenden kollektiven Performance werden Live-Signale, die von intakten Pilzkörpern aufgenommen wurden, mit tiefen Erdaufnahmen aus dem Tegeler Wald, die während des Workshops gesammelt wurden, manipuliert.


Mitbringen


Bitte nach Möglichkeit Aufnahmegeräte, Kopfhörer und kleine FM-Radioempfänger mitbringen.


Martin Howse beschäftigt sich mit einer künstlerischen Untersuchung der Verbindungen zwischen der Erde (geophysikalische Phänomene), Software und der menschlichen Psyche (Psychogeophysik) und schlägt eine Rückkehr zum Animismus im Kontext eines kritischen Missbrauchs wissenschaftlicher Technologien vor. Durch die Konstruktion von experimentellen Situationen (im Rahmen von prozessgesteuerten Performances, Labors, Spaziergängen und Workshops), materiellen Kunstwerken und Texten erforscht er die vielfältigen Verbindungen zwischen Substanz oder Materialien und Ausführung oder Protokoll, wobei er Fragen der Sichtbarkeit und des Versteckens in der Welt auslotet. Von 1998 bis 2005 war er Direktor von ap, einer Software-Performance-Gruppe, die mit Elektronikschrott arbeitet und einen frühen Ansatz für digitale Störungen entwickelt hat. Im Jahr 2005 erhielt seine in der Mojave-Wüste installierte Umwelt-Computerarbeit mit dem Titel ap0201 den ersten Preis im Rahmen des Wettbewerbs Art & Artificial Life VIDA 8.0. Von 2007 bis 2009 veranstaltete er einen regelmäßigen Workshop, eine Micro-Residency und eine Salonreihe in Berlin. In jüngster Zeit hat er an viel beachteten Projekten und Praktiken wie The Crystal World, Psychogeophysics, Earthboot, Sketches towards an Earth Computer und Dissolutions mitgewirkt. In den letzten zehn Jahren hat er zahlreiche Projekte im Stil eines offenen Labors initiiert und durchgeführt, publizierte, hielt Vorträge und stellte auf vielfältige Weise aus. Er ist auch der Schöpfer des skin-driven audio divination noise module, auch bekannt als The Dark Interpreter, und der ERD modular synthesizer series.

ORT

Art Laboratory Berlin
Prinzenallee 34, 13359 Berlin
Panke River

DATUM UND UHRZEIT

24. – 25. September 20222
11 – 18 Uhr täglich

AUSGEFÜHRT VON

Martin Howse

GEBÜHR UND REGISTRIERUNG

Spenden sind willkommen!
Bitte hier registrieren!

KURATORISCHES TEAM

Regine Rapp, Tuçe Erel, Christian de Lutz

MediENpartnerIN

UNTERSTÜTZT VON

Informiert bleiben

Unseren Newsletter abonnieren