Veranstaltung > VIRAL CLOUD RELOADED

VIRAL CLOUD RELOADED

Georg Tremmel, Hideo Iwasaki, Henry Tan, Soyoon Ryu, HyungJun Park, Elaine Regina, Art Laboratory Berlin

BioArt Conference, Singapore Art Museum, March 2023

BioArt Conference, Singapore Art Museum, March 2023

Während der Pandemie in den Jahren 2020 und 2021 organisierten Art Laboratory Berlin und BioClub Tokyo eine Reihe von 14 Online-Treffen zwischen Künstler:innen der Hybrid Art und Mitarbeiter:innen, die Berlin virtuell mit Tokio und anderen Orten in Ost- und Südostasien verbanden. Diese Treffen waren ein Forum für den Austausch von Forschung, Praxis und Solidarität in Zeiten der Krise.

Wir freuen uns, VIRAL CLOUD Reloaded gemeinsam mit unseren Kolleg:innen für einen Nachmittag/Abend mit kurzen Vorträgen und Diskussionen zu präsentieren:

Christian de Lutz, Regine Rapp, Tuçe Erel (Art Laboratory Berlin, Berlin)
Georg Tremmel (BioClub Tokyo und metaPhorest, Tokio)
Hideo Iwasaki (metaPhorest, BioClub Tokyo und Waseda Universität, Tokyo)
Henry Tan (FREAK Lab, Bangkok, metaPhorest, Japan)
Soyoon Ryu (Rice Brewing Sisters Production, Südkorea)
HyungJun Park (Medienkunstzentrum Route 17, Südkorea)
Elaine Regina (Fab Lab Bali, Indonesien)


Hideo Iwasaki ist Forscher in Biologie/Bioästhetik und Künstler. Er ist Direktor von metaPhorest (Plattform für biologische Kunst/Bioästhetik) und Professor für Biologie an der Waseda-Universität in Tokio. Hideo interessiert sich für die komplizierten Grenzen zwischen wissenschaftlichen, philosophischen, kulturellen, historischen und ästhetischen Ansichten über das Leben. Im Jahr 2007 gründete er metaPhorest, eine interdisziplinäre Plattform für Kunst und Wissenschaft, auf der Künstler:innen und Biolog:innen gleichzeitig einen Raum für Wissenschaft und Kunst nutzen. Derzeit ist er Vizepräsident der japanischen Gesellschaft für Chronobiologie und ehemaliger Präsident/Mitbegründer der japanischen Gesellschaft für Zellsyntheseforschung.

Georg Tremmel ist ein Künstler und Forscher, der sich im Rahmen der künstlerischen Forschung des BCL mit den ethischen, rechtlichen und sozialen Folgen neuer und spekulativer Biologien beschäftigt. Georg studierte Medienkunst bei Peter Weibel und Karel Dudesek in Wien und Spekulatives Design bei Tony Dunne und Fiona Raby am RCA in London. Er ist ein Langzeit-Künstler in Residenz bei metaPhorest und Gastforscher an der Tokyo Arts University. Georg hat auch den BioClub Tokyo gegründet, ein offenes BioLab und eine BioCommunity, die im FabCafe Tokyo untergebracht sind.

Henry Tan ist ein Künstler, der in Bangkok lebt und arbeitet. Er ist Mitglied von metaPhorest, Japan, und Freaklab, Thailand, sowie Mitbegründer des Tentacles Art Space. Henry untersucht die Konzepte von LEBEN und SIMULATION durch das Studium von Technologien wie synthetische Biologie, mixed reality, Biosensorik und Stimulation in seiner laufenden Forschung an der Schnittstelle von Schlaf, Bewusstsein und Geopolitik. In seinen aktuellen Projekten „Hibernation&Decay“, „Elixir of Life“ und „Young Eel“ stellt er die Frage: „Wie passt sich das Leben an die sich verändernde Umwelt wie Klima, Geopolitik und Geoökonomie an und verhandelt mit ihnen?

Soyoon Ryu ist Mitglied des Rice Brewing Sisters Club, eines Kollektivs, das künstlerische Forschung und Praxis im Rahmen einer „sozialen Fermentierung“ verbindet. Ihre Praxis der sozialen Fermentierung wandert zwischen den Feldern der bildenden Kunst, der Performance, des kreativen Schreibens, der mündlichen Geschichte, der dekolonialen Geschichte, der geografischen und geologischen Beobachtungen und der Weisheit der Tanten.

HyungJun Park ist ein in Berlin lebender Künstler, dessen Arbeiten auf Kunst und Naturwissenschaft basieren. Seine Interessen umfassen visuelle Kognition, Computertechnologie, das philosophische Selbst und der künstlerische Körper. Seine Arbeiten wurden im Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe (ZKM) ausgestellt und gesammelt. Er ist der Gründer und Direktor des Media Arts Center Route 17, Daejeon, Südkorea.

Elaine Regina ist eine Designerin mit Interesse an Biodesign, Synbio, nachhaltigen Systemen und regenerativen Zukünften. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der Erforschung radikaler Designlösungen, die Innovationen der nächsten Generation mit traditionellem, heiligem Wissen aus der Vergangenheit verbinden, um positive Auswirkungen und Veränderungen in lokalen Gemeinschaften zu fördern. Elaine hat ihre Designarbeiten für die Biodesign Challenge 2019, NYC (Symbiome), die Melbourne Design Week 2020 (Orthoptera) und G20: Ocean 20 (Foldscope Outreach in Bali) präsentiert und ausgestellt. Ihre neueste Illustrationsarbeit ist auch in Grow: The Futures Issue von Ginkgo Bioworks zu sehen.

Christian de Lutz ist Kurator und Co-Direktor von Art Laboratory Berlin, wo er über 50 Ausstellungen kuratiert hat. Seine kuratorische Arbeit konzentriert sich auf die Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technologie, mit besonderem Augenmerk auf Biokunst, DIY-Wissenschaft und die Förderung von Kooperationen zwischen Künstler:innen und Wissenschaftler:innen. Derzeit arbeitet er an Kooperationsprojekten, die Berlin mit Partner:innen in Europa und Asien verbinden und internationale Netzwerke für Kunst-Wissenschaft und DIWO-Communities aufbauen.

Regine Rapp ist Kunsthistorikerin, Kuratorin und Co-Direktorin von Art Laboratory Berlin. Sie forscht, kuratiert, lehrt und publiziert zur Kunst des 21. Jahrhunderts an der Schnittstelle von Wissenschaft und Technologie. Sie konzipierte mehrere internationale Konferenzen (z.B. Nonhuman Agents, 2017, oder Under the Viral Shadow, 2021) und veröffentlichte Bücher (z.B. Mind the Fungi, 2020) sowie zahlreiche Aufsätze und Artikel (z.B. At the Edge. Hybrid Art and Artistic Research in Times of Ecological Mega-Crisis, 2023).

Tuçe Erel ist eine in Berlin lebende Kuratorin und Kunstautorin. Zuvor arbeitete Erel als Redakteurin, Archivarin und Galerieassistentin. Seit 2015 ist sie international als Kuratorin tätig. In den letzten Jahren erforschte sie das Konzept des Hacking als eine Möglichkeit, die Konzepte der Biopolitik, des Anthropozäns, der ökologischen Krise, der künstlerischen Spekulation und der Vorstellungskraft zu entschlüsseln. Seit Anfang 2020 ist sie Mitglied von Art Laboratory Berlin.

ORT

Online. Registration required.
Please register at: https://pretix.eu/artlaboratoryberlin/viral-cloud-reloaded/

Datum und Zeit

11. Februar 2024
12 Uhr Berlin/ 18 Uhr Bangkok/ 19 Uhr Bali/ 20 Uhr Seoul, Tokyo

kuratoriert von

Christian de Lutz, Regine Rapp, Tuçe Erel, Georg Tremmel

Team

Art Laboratory Berlin & BioClub Tokyo

Cooperation partners

BioClub Tokyo, Metaphorest, FreakLab

Informiert bleiben

Unseren Newsletter abonnieren